Offene Stellen

Bei dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main ist die Stelle

einer/eines Justizfachangestellten in Vollzeit
nach EG 6 TV-H

zu besetzen.

Justizfachangestellte sind bei dem Arbeitsgerichts Frankfurt als Mitarbeiterinnen bzw. Mitarbeiter einer Serviceeinheit tätig. Eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter einer Serviceeinheit ist selbständig mit der Führung aller Geschäftsstellenaufgaben einer Kammer bei dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main betraut.

Zu den Aufgaben gehört:

  • Schreiben von Sitzungsprotokollen vom Band
  • Führen der Listen sowie Ladung der ehrenamtlichen Richter/innen
  • Bewirken von Zustellungen und Terminsladungen
  • Verwaltung von Schriftstücken nach den Vorschriften der Aktenordnung
  • Erfassen sämtlicher Verfahrensdaten am PC und die Erledigung der anfallenden Kanzleiarbeiten.

Die Stelle ist als zunächst für ein Jahr befristet.

Voraussetzung ist eine abgeschlossene Ausbildung als Justizfachangestellte bzw. Justizfachangestellter.

Bewerbungen sind  bitte alsbald schriftlich an den Präsidenten des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main oder per E-Mail an verwaltung@arbg-frankfurt.justiz.hessen.de (mit Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in die Personalakte) zu richten.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar.

Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main ist in unmittelbarer Nähe des Hauptbahnhofs sehr gut erreichbar. Es gilt die gleitende Arbeitszeit, Telearbeit ist nach Einarbeitung in geringem Umfang möglich. Für die Bediensteten des Landes Hessen gibt es seit dem 01.01.2018 das Landesticket Hessen.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen die Geschäftsleiterin des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main gerne auch telefonisch unter der Nummer 069 15047-8778 zur Verfügung.