Geschäftsverteilung

Der Geschäftsverteilungsplan regelt die Verteilung der beim Arbeitsgericht eingehenden Verfahren auf die einzelnen Kammern. Er wird am Ende eines jeden Jahres für das folgende Jahr im Präsidium des Gerichts beraten und - nach Anhörung des Ausschusses der ehrenamtlichen Richterinnen und Richter - verabschiedet.

Im Verlaufe des Jahres wird der Geschäftsverteilungsplan, wenn dies notwendig wird, meist nur unwesentlich und/oder für einen beschränkten Zeitraum geändert.

Der für dieses Jahr beschlossene Geschäftsverteilungsplan und die ihn ggf. ändernden Beschlüsse können als pdf-Dokument heruntergeladen werden.